Ausbildung

Elektroniker Fachrichtung Energie‐ und Gebäudetechnik

»Wir bilden aus!«

Der Beruf Elektroniker/​in Fachrichtung Energie‐ und Gebäudetechnik erstreckt sich über ein breites Fachgebiet und erfordert ständige Weiterbildung auch nach der Ausbildung.

Während deiner Ausbildung lernst du:

Installieren und Inbetriebnehmen elektrischer Anlagen nach KundenanforderungenInstallation und Konfiguration von Komponenten, Geräten und Netzwerken, Prüfen elektrischer Schutzmaßnahmen und anderer Sicherheitseinrichtungen, Analysieren von Störungen in Anlagen und Beseitigen von Fehlern, Durchführen von Inspektionen und Wartungsarbeiten und Instandsetzen von Anlagen, Betreuen von Kunden und Durchführen von Serviceleistungen, Konzipieren von Systemen der Energieversorgung und Gebäudetechnik, Installieren von Beleuchtungsanlagen, Antrieben, Schalt‐, Steuer‐ und Regelungseinrichtungen, dezentralen Energieversorgungsanlagen, Ersatzstromversorgungsanlagen, Empfangs‐ und Breitbandkommunikationsanlagen und Datennetzen, Anschließen von Telekommunikationsendgeräten und -anlagen an Fernmeldenetze, Inbetriebnehmen von energie‐ und gebäudetechnischen Anlagen, Installieren, Konfigurieren und Parametrieren von Gebäudeleiteinrichtungen und deren Bussystemen, Erstellen von Steuerungsprogrammen, Testen der gebäudetechnischen Systeme.

Als Miele autoriesierter Kundendienst erhältst du Einblicke in das Überprüfen und Reparieren von Hausgeräten im Störungsfall, Warten von Hausgeräten, Beraten und Erklären bei Aufstellung und Einbau eines Neugerätes.

Überblick:

  • Dauer der Ausbildung 3,5 Jahre
  • Praktische Ausbildung im Ausbildungsbetrieb in den verschiedenen Fachgebieten
  • Theoretische Ausbildung in der zuständigen Berufsschule
  • Überbetriebliche Lehrgänge bzw. Ausbildung innerhalb der 3,5 Jahre an der Handwerkskammer Koblenz
  • Ablegen einer Zwischenprüfung im 2. Lehrjahr
  • Abschluss der Ausbildung mit dem Bestehen der Gesellenprüfung nach 3,5 Jahren Ausbildungszeit und bestandener Zwischenprüfung